Die spanische El Gordo Weihnachtslotterie 2019 steht an. Das Lotto-Highlight ist ohne Frage die wichtigste Ziehung des Jahres. Die Auslosung in Spanien zieht die Lottospieler millionenfach in den Bann. Insgesamt werden kurz vor dem Heiligen Abend sage und schreibe 2,4 Milliarden Euro ausgeschüttet. Sie wollen dabei sein? Kann Problem. Wir zeigen ihnen nachfolgend wie Sie El Gordo in Deutschland spielen.

El Gordo spielen in Deutschland

Empfehlung
Platz 1
TheLotter.com
Platz 2
Tipp24.com
Platz 3
Lottoland
Platz 4
Multilotto.com

Die Voraussetzung zum El Gordo spielen in Deutschland

Nein. Sie müssen keine Reise nach Spanien antreten, um an der Weihnachtslotterie teilzunehmen. Sie können sich den „Dicken“ im wahrsten Sinne des Wortes schnell und mühelos nach Hause holen. El Gordo spielen in Deutschland ist einfach und Windeseile erledigt, dem Internet sei Dank. Alle großen und seriösen Lottoportale hierzulande haben die Weihnachtslotterie im Programm.

Im ersten Schritt müssen Sie sich bei einem Online-Lottoanbieter anmelden, sofern dies noch nicht geschehen ist. Es ist lediglich das Anmeldeformular ausfüllen und abzusenden. Nach unseren Online Lotto Erfahrungen benötigen Sie maximal drei oder vier Minuten, um ein Spielerkonto zu eröffnen. Folgend haben wir ihnen drei seriöse Plattformen herausgefiltert, die sich für El Gordo spielen in Deutschland besonders eignen.

The Lotter

TheLotter.com LogoWer sich für The Lotter entscheidet, spielt direkt in Spanien. Das Unternehmen zeigt sich in der Praxis als sogenannter Tippschein-Einkaufsdienst. Dies heißt, dass die Mitarbeiter von The Lotter in Spanien in den Verkaufsstellen El Gordo Lose in ihrem Auftrag erwerben. Die Losscheine sehen Sie online in ihrer Spielerlounge.

Hinter The Lotter steht die maltesische Lotto Direct Limited, ausgestattet mit einer EU-Zulassung der Aufsichtsbehörde des Mittelmeerstaates. Der Lottovermittler hat in der Vergangenheit bereits über 96 Millionen Euro an über fünf Millionen Kunden ausgezahlt. Das Lottospielen kann auf der Webseite oder mit den Apps für iOS und Android erfolgen. Gibt’s Fragen und Probleme ist der mehrsprachige Kundenservice rund um die Uhr erreichbar. The Lotter verhält sich zudem beim Spieler- und beim Datenschutz absolut vorbildlich. Die sensiblen Spielerinformationen werden mittels einer 128-SSL Verschlüsslung übertragen, die ein Prüfsiegel von GeoTrust trägt. Bei der Spielsuchtprävention arbeitet The Lotter mit GamCare und Gamblers Anonymus zusammen.

weiter zum Lottoanbieter

Tipp24

tipp24 logoTipp24 hingegen positioniert sich als Zweitanbieter. Dies heißt, dass die Lose nicht in Spanien gekauft werden, sondern Sie „lediglich“ auf die El Gordo Weihnachtslotterie wetten. Ein Nachteil entsteht für Sie dabei aber nicht. Die Gewinnsummen sind absolut identisch.

Das Lottoportal wurde zur Jahrtausendwende in Hamburg gegründet. Seit vielen Jahren ist die Tipp24 Services Limited aber in Großbritannien zu Hause und von der dortigen Gambling Commission offiziell lizenziert. Über Tipp24 wurden bereits über fünf Milliarden Euro an Lotto-Gewinnen ausgezahlt. Der Lottoanbieter verfügt über einen Kundenstamm von über drei Millionen Usern. Erkennbar ist, dass sich die Plattform vorwiegend auf die wichtigsten und größten Lotterien der Welt konzentriert. Haben Sie Fragen zur Spielofferte, können Sie den Kundenservice von Montag bis Samstag zwischen 9 Uhr morgens und 21 Uhr abends erreichen. Tipp24 ist mit einem Prüfsiegel vom TÜV Rheinland versehen.

weiter zum Lottoanbieter

Lottoland

Das Lottoland ist geschäftlich mit Tipp24 vergleichbar. Die Gesamtofferte an Lotterien ist nach unseren Erfahrungen jedoch deutlich umfangreicher. Zudem können Sie beim Anbieter nicht nur Lotto spielen, sondern ihr Glück auch im angeschlossenen Casino-Bereich herausfordern.

El Gordo Lottoland

El Gordo Lottoland

Das Lottoland ist zweifelsfrei eines der erfolgreichsten Start-Up Unternehmen der zurückliegenden Jahre. Online ist der Anbieter erst seit 2013, kann aber bereits auf über zehn Millionen Kunden verweisen. Die Gesamtauszahlungssumme ist auf über eine Billion Euro gestiegen. Das Lottoland hat deutsche Gründer. In den ersten Jahren wurde das Geschäft von Gibraltar aus geführt. Heute werden die Lotto-Tipps von der Deutschen Lotto- und Sportwetten Limited vermittelt, die in Malta zu Hause und lizenziert ist. Weitere Genehmigungen besitzt das Lotto-Portal beispielsweise in Großbritannien, Schweden, Südafrika und Australien.

weiter zum Lottoanbieter

Tippschein-Vermittler vs. Zweitanbieter

Sicherlich stellen sich viele User die Frage, ob man sich für einen Lottoschein-Vermittler oder für einen Zweitanbieter entscheiden soll. Unsere Antwort an dieser Stelle ist eindeutig. Beide Lottoportal-Gruppen können als seriös angesehen werden. Das El Gordo spielen in Deutschland ist hier wie da empfehlenswert. Der Pluspunkt bei den Zweitanbietern ist, dass diese meist mit zusätzlichen Spielfunktionen aufwarten können, beispielsweise eine Verdopplung der Jackpotsumme, den Zahlenschutz oder entsprechenden Rabatten beim Kauf von mehreren El Gordo Losen.

El Gordo online spielen – Auswahl und Preise

Der zweite Punkt im El Gordo spielen in Deutschland ist die Auswahl der Lose. Bekannt ist, dass ein El Gordo Ticket in Spanien für 200 Euro zu haben ist. Wer sich in Deutschland online ein Los der Weihnachtslotterie sichern möchte, muss aber einen etwas höheren Betrag investieren. Die Offerten schwanken zwischen 250 und 350 Euro. Ein Vergleich vor dem Kauf lohnt sich in jedem Fall.

Der Preis muss Sie an dieser Stelle nicht abschrecken. El Gordo in Deutschland spielen ist in der Praxis mit deutlich niedrigeren Kosten verbunden, sofern Sie kein Voll-Los wählen. Die Onlineanbieter bieten die El Gordo Scheine in den verschiedensten Stücklungen. Die Spanne beginnt dabei bereits bei der 1/100 Versionen. Meist sind hier zwischen vier und fünf Euro ausreichend, um im Spiel zu sein.

Kick-Tipp: Wir empfehlen ihnen mehrere, kleine El Gordo Lose online zu kaufen. Mit mehreren Ziffern erhöhen Sie ihre Gewinnchance.

Doch wie wird El Gordo in der Praxis eigentlich gespielt? Sie müssen bei der spanischen Weihnachtslotterie keine Zahlen auf einer Matrix ankreuzen. Sie kaufen im wahrsten Sinne des Wortes „Lose“. Die Spielscheine sind mit einer fünfstelligen Gewinnzahl versehen, es geht also von 00000 bis 99999. Wer sich an dieser Stelle für einen Zweitanbieter online entscheidet, hat einen weiteren Vorteil. Sie können ihrer Glückszahl selbst auswählen. Beim Kauf eines Loses in Spanien ist dies natürlich nicht möglich.

El Gordo Los online bezahlen

Haben Sie ihre Loswahl getroffen, geht’s an die Bezahlung vom Warenkorb. Die Lottoanbieter bieten ihnen hierzu eine Vielzahl an schnellen und sicheren Einzahlungsmethoden. Grundsätzlich sind die Deposits mit den Kreditkarten von Visa und MasterCard möglich. Des Weiteren werden oft Direktbuchungssysteme wie Klarna Sofort und Trustly unterstützt.

Wer möchte, kann übrigens auch im Vorfeld eine Einzahlung vornehmen und die Bezahlung der El Gordo Lose dann direkt vom Spielerkonto vollziehen. Wesentlich ist, dass Sie beim El Gordo den Annahmeschluss beachten. Offiziell dürfen die Lose in Spanien bis zum 22. Dezember um 8 Uhr verkauft werden. Kunden, die sich bei der Lottoauswahl für einen Tippschein-Vermittler entscheiden, sollten den Auftrag online einige Tage vor der Ziehung auslösen. Bei den Zweitanbietern können die El Gordo Tickets meist bis zum 21. Dezember um Mitternacht gespielt werden.

El Gordo spielen in Deutschland zusammengefasst

  1. Registrierung bei einem Lottoanbieter
  2. Auswahl vom El Gordo Los bzw. mehrerer Lose
  3. Bezahlung der Tickets an der Kasse

Der El Gordo – die Fakten zur Weihnachts-Lotterie

Wer El Gordo in Deutschland spielen möchte, sollte natürlich wissen, wie die Ziehung im Detail verläuft und mit welchen Gewinnen zu rechnen ist. Beim El Gordo gibt’s nicht eine Glückszahl, sondern insgesamt 1.807 Ziffern, die einen Profit versprechen. Die Aufteilung der Gelder erfolgt dabei in folgenden Gewinnklassen:

  • 1 Losnummer für El Gordo = 4 Millionen Euro
  • 1 Losnummer für 2 Segundo = 1,25 Millionen Euro
  • 1 Losnummer für 3 Tercero = 500.000 Euro
  • 2 Losnummern für 4 Cuarto = 200.000 Euro
  • 8 Losnummer für 5 Quinto = 60.000 Euro
  • 1794 Losnummern für La Pedrea = 1.000 Euro

Die Zahlen gelten natürlich nur, wenn Sie tatsächlich ein Voll-Los gekauft haben. In Spanien hat es durchgesetzt, dass mit Zehntel-Losen gespielt wird, also mit einem Einsatz von 20 Euro. Daraus ergeben sich dann folgende El Gordo Auszahlungen:

  • 1 Losnummer für El Gordo = 400.000 Euro
  • 1 Losnummer für 2 Segundo = 125.000 Euro
  • 1 Losnummer für 3 Tercero = 50.000 Euro
  • 2 Losnummern für 4 Cuarto = 20.000 Euro
  • 8 Losnummer für 5 Quinto = 6.000 Euro
  • 1794 Losnummern für La Pedrea = 1.00 Euro

Damit ist das Ende der Fahnenstange aber mitnichten erreicht. Des Weiteren gibt’s einige Sonderkonstellationen, die ebenfalls zu ansprechenden Erträgen führen, beispielsweise für die Zahlen die vor und nach den Hauptgewinnen liegen bzw. für bestimmte Ziffernfolgen, die aber keine vollständige Gewinnzahl ergeben. Bezieht man alle Einsatzklassen in die Rechnung ein, wird jedes fünfzehnte El Gordo Los mit einem Gewinn belohnt. Die mathematische Chance auf den Hauptgewinn liegt bei sehr, sehr niedrigen 1 zu 100.000. (Die gleiche Chance gibt’s in der zweiten und dritten Kategorie) Genau aus diesem besonderen Detail zieht der El Gordo seinen Reiz. Sie werden in der Praxis keine andere Lotterie weltweit finden, in der es so „einfach“ ist den Jackpot einzukassieren.

Ausgelost werden die El Gordo Gewinnzahlen am 22. Dezember im Teatro Real de Madrid. Das Ziehungsspektakel wird sich über mehrere Stunden hinziehen und natürlich live im spanischen Fernsehen sowie über verschiedene Livestreams im Internet übertragen.

El Gordo in Deutschland spielen – die Steuern

Lotto spielen in Deutschland ist bekanntlich steuerfrei. Wer hierzulande einen hohen Gewinn einfährt, kann diesen brutto = netto behalten. Es müssen keine Abgaben ans Finanzamt gezahlt werden. In Spanien gibt’s indes eine andere Rechtslage, die auch das El Gordo spielen in Deutschland betrifft. Für alle Gewinnbeträge von mehr als 2.500 Euro ist eine 20%ige Quellensteuer abzuführen. Der Betrag wird direkt bei der Lotto-Auszahlung abgezogen. Für den El Gordo Hauptgewinn bedeutet dies, dass satte 800.000 Euro an den spanischen Staat gehen. Als deutscher Spieler können Sie sich die Summe im Folgejahr aber zurückholen. Da Deutschland und Spanien ein Doppelbesteuerungsabkommen besitzen, ist lediglich eine entsprechende Steuererklärung beim spanischen Finanzamt einzureichen.